Die Hofschule ist eine Idee an der wir schon viel gearbeitet haben, die aber aktuell daran krankt, dass ein fester Kreis an gründungswilligen Eltern und Lehrern fehlt. Wir hatten uns bislang ausschließlich auf eine Grundschule mit 4 Klassen in zwei Klassenräumen konzentriert.

Mit der Digitalisierung und den Erfahrungen aus dem Corona-Frühjahr 2020 gibt es nun deutlich weiter führende Gedanken, die erstmal den Grundschulbereich nicht vorsehen. Hierzu möchten wir alle Eltern, Lehrer, Schüler, ehemalige und sonstige Interessierten einladen mit zu diskutieren. Besonders wichtig scheint die Idee für alle die Eltern und Schüler, die nicht geradlinig von der Grund und Mittelstufe über das Abitur ihr Studium meistern und bereits eine Stelle in der Wirtschaft sicher haben. Klar gibt es heute vor allem Schulen, die sich mit der Abiturientenrate brüsten und profilieren. Vielleicht ist es gerade deshalb so wichtig andere Wege zu entwickeln und die Normalität einer guten Ausbildung mit einer qualifizierten Integration und Inklusion in den Fokus zu nehmen. Hier geht´s zum Diskussion-PAD.

Wir freuen uns über Interessierte und wollen gern alle zusammenbringen, die mit dieser tollen Idee starten wollen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!