Info

aus Presse und TV

RTL im Oktober 2014

Das Klostergut Heiningen ist schon immer auch ein Ort von Kunst, Kultur und Kreativität gewesen.

Gemälde, Skulpturen und Wandmalereien gehören seit alters her zu künstlerischen Ausdruckformen des Klosterlebens. Das Kloster Heiningen ist darüber hinaus berühmt für seine Antipentien (reich verzierte und bestickte Wandteppiche), die kunstvoll gefertigt wurden.

Die 1516 (also vor 500 Jahren) hier in Heiningen gefertigte sog. Philosophiedecke mit Maßen von 477 x 477 cm befindet sich heute im Victoria und Albert Museum in London.

 

Die aus dem 13. Jahrhundert stammenden bemalten Skupturen der Stifterinnen des Klosters Heiningen, Hildeswid und Alburg, befinden sich noch heute in der Klosterkirche.

Seit 1982 finden in dem Teil der noch erhaltenen Klausur, die nach der Sälarisierung zu herrschaftlichen Sälen umgebaut wurden, regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt.