Regionales und Rezepte

  

  

 

Sie wollen wissen, woher Ihr Fleisch kommt?

Sie wollen regionale und biologische Landwirtschaft unterstützen?

Dann übernehmen Sie doch eine Patenschaft für ein Kalb!

 

Damit eine Kuh über lange Zeit Milch gibt, muss sie jedes Jahr ein Kalb bekommen.

Auf unserem Hof geht ein Teil der weiblichen Kälber in die Nachzucht für unsere Milchviehherde.

Die anderen schlachten wir selbst. Die Bullenkälber gehen überwiegend in die konventionelle Mast.

Das stimmt mit unserem Demetergedanken nicht überein, doch es gibt bisher leider keinen anderen Weg.

Wir möchten im kommenden Jahr beginnen, die Kälber selbst auf unserem Hof aufzuziehen und brauchen dafür Ihre Unterstützung:

Was bieten wir:

Wir bieten Ihnen an, eine Patenschaft für ein Kalb zu übernehmen.

Sie übernehmen "Anteile" am Kalb und bekommen nach den Schlachtung ein Fleischpaket.

Zwischendurch versorgen wir Sie mit Informationen über "Ihr" Kalb und Sie können es zu den Hofführungen besuchen.

So können Sie sehen wie es aufwächst und wissen am Ende, woher das Fleisch auf Ihrem Teller kommt.

Das Kalb wird bis zur Schlachtung nach Demeterrichtlinien auf unserem Hof aufgezogen.

 

alles Weitere Hier