Regionales und Rezepte

  

  

 

 

Heuwerbung

Im Frühjahr wird bei schönem Wetter Heu gemacht.

Das Futter bringt die Kühe durch den Winter und wird auch im Sommer, wenn das Gras auf der Weide knapp ist zugefüttert.

Zuerst wird eine Fläche gemäht.

 

Der zweite Schritt beim Heumachen ist das Wenden. Dabei wird das abgeschnittene Gras mit dem Heuwender gedreht, damit es gleichmäßig trocknet.

 

Der nächste Schritt ist das Schwaden.

Mit dem Schwader wird das schon fast trockene Heu reihenweise auf den Haufen geschmissen, dass hinterher 

der Trecker mit der Ballenpresse diese Reihen entlang fahren und das im bestenfall trockene Heu zu einem Ballen wickeln kann.

 

Ist der Ballen noch nicht ganz trocken und ist es aus witterungsbedingten Gründen nicht möglich das Heu noch länger draußen trocknen zu lassen werden die Ballen bei uns in der

Scheune auf der Heutrocknung nachgetrocknet.